Bernhardiner in Not e.V.
Bernhardiner in Not e.V.

 Besucheranzahl

dieser Homepage

Lieber Besucher dieser HP,

 

wir bieten Ihnen Beratung im Umgang mit der Rasse Bernhardiner, bei der Vermittlung und Hilfestellung in Notlagen.

Um dies durchführen zu können finanzieren wir uns aus Mitgliedsbeiträgen und Spenden.

Wer helfen möchte kann sich unter der Rubrik "VEREIN" informieren.

-----------------------------------

Unsere Bankverbindung:

Raiffeisenbank

Frechen – Hürth e. G.

für Bernhardiner in Not e.V.

IBAN: DE49 3706 2365 0503 4390 18

BIC: GENODED1FHH

Wir sind vom Finanzamt Jena unter der Steuernummer 162/141/18045 steuerlich anerkannt und stellen Ihnen auf Wunsch eine Spendenquittung aus.

 

              Rüde John Boy

                                         John Boy vom TSV Zweibrücken    07/2017

GEBOREN:  24.09.2011

FELLTYP:    Langhaar

 

BESCHREIBUNG:

John Boy kam ursprünglich mit einer Bernhardinerdame zu uns ins Tierheim. Sie ist schon eine ganze Weile vermittelt. Kurz danach wurde der gut 60 kg schwere Schönling dann mit einer größeren Hündin von uns vergesellschaftet, was auch gut funktioniert hat. Vergesellschaftungen mit ihm sind jedoch oftmals nicht so leicht, weshalb eine Stelle als Einzelhund bevorzugt wird. Auch andere Tiere sollten nicht im gleichen Haushalt leben.

Zu kleinen Hunden muss man in jedem Fall Abstand nehmen, da er diese nicht mag und es hier bereits zu schweren Vorfällen kam, weshalb er nur mit Maulkorb ausgeführt werden sollte. Interessenten, die das auf die leichte Schulter nehmen können wir leider nicht berücksichtigen. Wir denken, dass die Tatsache der Unverträglichkeit mit vielen anderen Tieren auch der Grund ist weshalb er nun schon so lange ein Zuhause sucht. Denn mit Menschen ist John Boy toll. Er saugt Schmuseeinheiten nur so auf und sehnt sich nach ihnen. Im Tierheimalltag kriegt er davon viel zu wenig.

John Boy ist trotz Größe, Gewicht und Alter ein agiler Rüde, der sich gerne auf eine Toberunde mit Menschen einlässt und dabei auch vergnügt wie ein Junghund wird. Er mag alle Menschen, wenn sie nicht gerade am Joggen oder Fahrrad fahren sind.

Ein paar Stunden alleine bleiben ist sicherlich kein Problem für ihn.

Wir wünschen uns für unser Riesenbaby in jedem Fall erfahrene Halter, die ihm körperlich einiges entgegenzusetzen haben und unseren Ausführungen Glauben schenken. Leichtfertig und ungesichert sollte man nämlich nicht mit ihm unterwegs sein. Wie geschrieben, beschränkt sich seine Problematik auf kleine Hunde, aber hier sollte man eben keine Experimente eingehen.

 

JETZIGER HALTER / BESITZER: Tierschutzverein Zweibrücken
                                                               Ernstweilertalstr. 97
                                                               66482 Zweibrücken

ANSPRECHPARTNER:  Frau Nadine Bender

Mobil:   0172 6522342

Tel.:       06332 76460

E-Mail: info@tierheimzweibruecken.de

HP:   http://www.tierheimzweibruecken.de/  

TH - ÖFFNUNGSZEITEN: Mo, Di und Do 14 - 17 Uhr, Sa 13 - 16 Uhr
 

Schutzgebühr: nach Vereinbarung

BERNHARDINER MUSS ABGEHOLT WERDEN : nach Vereinbarung

BERNHARDINER KANN GEBRACHT WERDEN : nach Vereinbarung


Anrufen

E-Mail